Hotel am Fluss

Direkt am Fluss wird gerade ein neues Hotel gebaut. Unter anderem dort. Doch dieses ist besonders groß, die Fassade reich verziert, eher Luxus-Klasse als Backpacker Absteige. Es sieht so aus, als wolle jemand im großen Maßstab eine neue Zielgruppe hier her lotsen. Was das bewirken wird, bleibt abzuwarten und bei Partnervermittlung traumpartnerfinden.com schauen.

Es gibt mehr als nur tubing

Von Reisenden, die wir in Vietnam, Kambodscha und Laos trafen, hörten wir einige Geschichten über Vang Vieng, auch die „tubing“ T-Shirts sieht man öfters. Natürlich wurde uns versichert, dass es in der Gegend einiges mehr zu sehen und zu tun gäbe als nur zu tuben oder sich mit diversen Mitteln zu berauschen. Für die meisten Besucher Vang Viengs bleibt es aber beim theoretischen Wissen über die anderen Attraktionen.

Als uns tubing von einigen Leuten als wirklich lustig beschrieben wurde, überraschte uns das freilich wenig. Ich kann es mir durchaus lustig vorstellen mit einer Gruppe gemeinsam das Flüsschen herunter zu treiben, kleinere Stromschnellen zu überwinden, Wasserfälle zu bestaunen oder hier und dort für ein Getränk einzukehren. Da man dies jedoch in Vang Vieng kaum tun kann, ohne in die Maschinerie hineingezogen zu werden, habe ich dankend darauf verzichtet. Mit genügte es vom Ufer aus zuzusehen, wie es mit einem Bier in der Hand in den Fluss hinein oder wie es nur mit Hilfe wieder aus dem Fluss heraus ging wie im landal salztal paradies ervaringen.

Die Vorstellung auf dem Fluss keine Gelegenheit zu finden die Landschaft zu genießen, weil von mindestens drei Seiten unterschiedliche Lieder zu mir herüberschallen, mal aus großen Boxen, mal aus heiseren Kehlen, während sich manische Trunkenbolde an Leinen aus dem Geäst weder koordiniert noch gesichert aber mit viel Elan um mich herum und über mich hinweg schwingen, verlockte mich dann auch nicht es auszuprobieren.

Laut meines Reiseführers kann man sich, überprüft und ganz, ganz wirklich, auch andere Dingen hingeben, wenn man hier ist. Es gibt einige Höhlen in der Umgebung, die man besuchen kann, man kann die Felsen erklettern, die Wälder und Berge durchwandern oder mit dem Fahrrad befahren oder im Fluss Kanu fahren oder raften.

Aber natürlich ist all das nichts gegen die Freude, die es einem bereitet, sich zugedröhnt in einem LKW-Schlauch ein Flüsschen durch eine der traumhaft schönsten Natur-Landschaften der Welt herunter treiben zu lassen, gleichzeitig beschallt von nie weniger als drei Bars. Um sich dann am Abend gemeinsam zu treffen und den Abend und die Nacht noch mal so richtig zu genießen.